2017

Beste deutschsprachige Kurzgeschichte Bester deutschsprachiger Roman
Der Deutsche Science-Fiction-Preis 2017 für die beste Kurzgeschichte geht an »Das Netz der Geächteten« von Michael K. Iwoleit
erschienen in: Armin Rößler [Hrsg.], Frank Hebben [Hrsg.], André Skora [Hrsg.], »Gamer«, Begedia Verlag, ISBN-10 3-95777-070-X, ISBN-13 978-3-95777-070-7
- Laudatio

Die weiteren Platzierungen:

Platz 2: »Acapulco! Acapulco!« von Andreas Eschbach, erschienen in »Exodus 34 (April 2016)«, herausgegeben von René Moreau, Olaf Kemmler, Fabian Tomaschek, Eigenverlag René Moreau, ISSN 1860-675X

Platz 3: »Die Stadt der XY« von Dirk Alt, erschienen in »Exodus 34 (April 2016)«, herausgegeben von René Moreau, Olaf Kemmler, Fabian Tomaschek, Eigenverlag René Moreau, ISSN 1860-675X

Platz 4: »Tubes Inc.« von Frank Lauenroth, erschienen in »Hauptsache gesund!«, herausgegeben von Ralf Boldt, p.machinery Verlag, ISBN-10 3-95765-057-7, ISBN-13 978-3-95765-057-3

Platz 5: »Vor dem Fest oder Brief an Mathilde« von Marcus Hammerschmitt, erschienen in »Nova 24«, herausgegeben von Michael K. Iwoleit, Olaf G. Hilscher, Amrûn Verlag, ISBN-10 3-95869-069-6, ISBN-13 978-3-95869-069-1

Platz 6: »Suicide Rooms« von Gabriele Behrend, erschienen in »Exodus 34 (Oktober 2016)«, herausgegeben von René Moreau, Olaf Kemmler, Fabian Tomaschek, Eigenverlag René Moreau, ISSN 1860-675X

Platz 7: »Korbball« von Ernst-Eberhard Manski, erschienen in »Rund um die Welt in mehr als 80 SF-Geschichten«, herausgegeben von Eric Schreiber, Saphir im Stahl Verlag, ISBN-10 3-943948-64-1, ISBN-13 978-3-943948-64-6

Der Deutsche Science-Fiction-Preis 2017 für den besten Roman geht an »Prinzipat [Die Welten der Skiir Band 1]« von Dirk van den Boom
Cross Cult (Amigo Grafik), ISBN-10 3-86425-867-7, ISBN-13 978-3-86425-867-1
- Laudatio

Die weiteren Platzierungen:

Platz 2: »Omni« von Andreas Brandhorst, Piper Verlag, ISBN-10 3-492-70359-3, ISBN-13 978-3-492-70359-8

Platz 3: »Helix« von Marc Elsberg, Blanvalet Verlag, ISBN-10 3-7645-0564-8, ISBN-13 978-3-7645-0564-6

Platz 4: »Der Bahnhof von Plön« von Christopher Eckert, Mitteldeutscher Verlag, ISBN-10 3-95462-530-X, ISBN-13 978-3-95462-530-7

Platz 5: »Vektor« von Jo Koren, Atlantis Verlag, ISBN-10 3-86402-429-3, ISBN-13 978-3-86402-429-0

Platz 6: »Teufelsgold« von Andreas Eschbach, Bastei-Lübbe, ISBN-10 3-7857-2568-X, ISBN-13 978-3-7857-2568-9